Liebe Interessenten unserer Schützlinge,

wenn Sie sich für einen unserer Vier- oder auch mal Dreibeiner interessieren und wir einen Beschnupperungstermin vereinbaren, beachten Sie bitte die derzeit gültigen Hygieneregeln. Hilft halt alles nix, wenn wir versuchen, zumindest diese Krankheit zu vermeiden. 

Bitte besuchen Sie uns mit nur max. zwei Personen aus dem gleichen Haushalt. Wenn das Wetter es zulässt, findet das erste Kennenlernen im Freien auf unserem Grundstück statt. Gutes Schuhwerk vorausgesetzt, wir baggern gerade viel herum. :-) Gerne können Sie auch einen Spaziergang mit Ihrem Wunschhund vornehmen. Direkt hinter unserem Waldgrundstück schließen sich schöne Wanderwege an, auf denen Sie einen ersten Eindruck von Ihrem möglichen neuen Familienmitglied bekommen können. 

Wir verzichten auf das obligatorische Händeschütteln und halten ausreichend Abstand, sind aber bestimmt nicht unhöflich. Die asiatische Begrüßung liegt uns eh mehr. :-)

Viele Interessenten arbeiten zurzeit im Homeoffice, manche auch in Kurzarbeit, haben entsprechend mehr Tagesfreizeit, bedenken aber leider nicht, was mit dem neuen Vierbeiner passieren soll, wenn Sie wieder ihrer regulären Tätigkeit nachgehen müssen. Viele andere Tierschutzvereine mit angeschlossenen Tierheimen befürchten eine regelrechte Rückgabeflut von vermittelten Tieren oder auch von Hunden, die von Züchtern erworben wurden, "nach" Covid. Um einen größtmöglichen Schutz unserer Pfötchenheimbewohner zu ermöglichen, vermitteln wir keine Hunde an Interessenten, die zwar zurzeit ausreichend Zeit und Muße für einen Vierbeiner haben, aber nicht wissen, wie es nächstes Jahr aussieht. Hundeschulen hier in NRW dürfen seit Montag, den 22.02.2021 wieder geöffnet haben, so dass eine professionelle Unterstützung beim Training gewährleistet ist. Natürlich kann sich auch diese Lockerungsmaßnahme schnell wieder ändern. 

Bleiben Sie gesund und vielleicht bis bald!

Ihr Pfötchenrettungsteam